die neuesten Texte




Startseite 
2.4.3 Auswahl der Dogge
Meistens steht zum Zeitpunkt der Vorkontrolle schon fest, um welche Dogge es eigentlich geht. Der Interessent hat sich Bilder des betreffenden Hundes angesehen und eine möglichst genaue Beschreibung erhalten. Wenn die räumliche Entfernung zwischen Interessent und Dogge es zulässt, hat er sich den Hund eventuell schon einmal angesehen. In der Mehrzahl der Fälle allerdings fällt die Entscheidung allein aufgrund von Bildern und Beschreibung. Nur ganz selten springt der emotionale Funke zwischen neuem Herrchen/Frauchen und der Dogge nicht über, wenn sich beide dann persönlich kennenlernen. Seriöse Doggenschützer akzeptieren das! Die Übergabe findet dann nicht statt; man wählt unter Umständen eine andere Dogge aus.

Texte sind mein Beruf. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, können Sie ihn über PayPal honorieren. Danke!

Lesegeld
 
Montag, den 01. Januar 2001 um 11:23 Uhr
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 14. September 2010 um 18:59 Uhr
PDF Drucken E-Mail